Was bisher auf dem Acker passiert ist


Mitte März wurden unsere drei Folientunnel mit den frühen Kulturen belegt.

Ein Tunnel wurde mit drei Beeten Salat bepflanzt: ca. 400 Pflanzen Kopfsalat, 400 Eichblatt und 400 Batavia – das heißt, Ihr könnt euch auf 2 bis 3 gute Verteilungen Salat freuen . Die erste Ernte beginnt nächste Woche. Juhuu, endlich wieder richtig viel Salat!

Der zweite Tunnel wurde mit Asiasalat und Schnittsalat bepflanzt. Dieser wurde schon einmal geerntet, ein zweiter Schnitt steht noch an. Der dritte Tunnel wurde mit knapp 1200 Kohlrabi bepflanzt. Das gibt auch zwei bis drei Ernten, darauf freue ich mich besonders. Die Ernte beginnt voraussichtlich in zwei Wochen. Die schmalen Randbereiche in den Tunneln sind mit Stielmus, Pak Choi, Lauchzwiebel und Rucola bestückt. Diese werden auch nach und nach reif.

Im Freiland

Die ersten Steckzwiebel und Knoblauch wurden Ende März angefangen zu stecken. Dies muss leider neben der täglichen Arbeit nebenher funktionieren. Zum Glück haben wir dabei immer viel Unterstützung von euch! Gerade sind wir daran den letzten Frühjahrsknoblauch zu stecken.

Der erste Satz Blumenkohl ist gepflanzt. Es sind 5 Beete á 80 Meter. Es wurde zweireihig gepflanzt (ca. 1600 Pflanzen – wenn wir Glück haben können wir daraus 3 bis 4 Große Verteilungen machen).

Der Erste Satz Pflanzzwiebel wurde gepflanzt. Dieser wird im Spätsommer als Lagerzwiebel für den Winter geerntet.

Auch mit dem ersten Satz Feingemüse sind wir fast durch mit dem Pflanzen. Wir haben dieser Jahr zwei verschiedene Kultursysteme. Zum einen der Feldgemüseanbau. In diesem Bereich wird viel maschinell gearbeitet, was bei dieser großen Fläche nicht anders möglich ist. Unser neuer Gärtner Nico möchte uns zum anderen an den Market Garden Anbau heranführen, in dem viel von Hand gearbeitet wird. Dies wird er euch in einem anderen Blogeintrag genauer beschreiben.

Bisher wurden im Marktgarten Fenchel, Salat, Kohlrabi, Frühkohl (Wirsing, früher Spitzkohl, früher Kopfkohl) Radieschen, Rettich, Frühmöhren und Rote Beete gepflanzt und gesät.

Jan hat diese Woche vor dem Regen den ersten Satz Wurzelgemüse für das Lager gesät (Pastinaken, Wurzelpetersilie, Möhren). Richtig gut, dass wir die Saat vor dem Regen in den Boden bekommen haben.

Wie ihr lest haben wir jede Menge zu tun. Aber es tut mir als Gärtner einfach gut zu sehen, dass die Flächen nach und nach wieder belegt werden und der Acker wieder Gestalt annimmt.

Liebe Grüße,

euer Gärtner Paul

PS: Ich bin jetzt seit letztem Jahr April dabei und habe die Ehre, für euch Gemüse anzubauen. Ihr habt mich vielleicht mal beim Knoblauch stecken, oder das letzte Mal auf dem Foto in der Kistenpost gesehen.

Schreibe einen Kommentar